Yamaha CL5 – Digitalmischpult – Yamaha CL-Serie 

  • Pro­duct Details 
  • Addi­tio­nal Information 

YAMAHA CL5 – Digi­ta­les Misch­pult
(72 Mono & 8 Ste­reo Ein­gangs­ka­nä­le | 24x Mix-Bus | 8x Matrix-Bus | Dan­te).
Der lang­jäh­ri­ge und ver­mut­lich sogar ewi­ge Pro­zess bis zur voll­stän­di­gen Per­fek­ti­on. Und Yama­ha hat es auf die­sem Weg immer wie­der ver­stan­den, inno­va­ti­ve Tech­nik vor­zu­stel­len, die in der Sze­ne neue Maß­stä­be setzt. Sie brin­gen immer genau das, was der erfah­re­ne Anwen­der braucht – näm­lich eine in jeder Hin­sicht signi­fi­kan­te Per­for­mance-Stei­ge­rung bei einem ver­trau­ten, rund­um stim­mi­gen Bedienkonzept.

Wichtigste Merkmale:

  • Her­vor­ra­gen­der natür­li­cher Klang­cha­rak­ter und zudem vie­le Optio­nen, Klän­ge indi­vi­du­ell zu färben.
  • Yama­has hoch­ge­lob­tes Cen­tra­lo­gic-Kon­zept ist das Kern­stück der neu gestal­te­ten Benutzeroberfläche.
  • Das Pult und die i/​O‑Racks kom­mu­ni­zie­ren mit­ein­an­der über das Dante-Netzwerk-Audioprotokoll.
  • Unter­stüt­zung für AES67, Dan­te Device Lock und Dan­te Domain Manager.
  • Bis zu acht I/​O‑Racks kön­nen an jede Kon­so­le ange­schlos­sen werden.
  • Die 5‑HE I/​O‑Einheit Rio3224‑D(2) bie­tet 32 Ein­gän­ge, 16 Aus­gän­ge und vier AES/E­BU-Aus­gän­ge.
  • Die 3‑HE I/​O‑Einheit Rio1608‑D(2) bie­tet 16 Ein­gän­ge und 8 Ausgänge.
  • Die kom­pak­te 2‑HE I/​O‑Einheit Rio1608‑D bie­tet 16 Ein­gän­ge und 8 Ausgänge.
  • Drei varia­ble Kanal-PEQ-Algo­rith­men: Prä­zi­se, Pro­gres­siv und geschmeidig.
  • Der Modus für die gemein­sa­me Nut­zung von I/​O‑Einheiten ermög­licht es ver­schie­de­nen Kon­so­len, die­sel­be I/​O‑Einheit mit vol­ler Ver­stär­kungs­kom­pen­sa­ti­on zu betreiben.
  • Das prak­ti­sche "Effekt-Rack" ermög­licht die gleich­zei­ti­ge Ver­wen­dung von bis zu 8 Effek­ten, die aus einer Grup­pe von 46 "Ambience"-Effekten und 8 Insert-Effek­ten aus­ge­wählt wer­den kön­nen. Das vir­tu­el­le GEQ-Rack ermög­licht die Ver­wen­dung von Gra­fik-EQs in den Ausgangsmodulen.
  • Naht­lo­se Inte­gra­ti­on einer Fern­steue­rungs­op­ti­on und Off­line-Bear­bei­tung mit Hil­fe eines Apple iPAD oder ande­ren Rech­nern ist möglich.
  • Steue­rung und Über­wa­chung des Shu­re ULX‑D Wire­less System.
  • Die Bereit­stel­lung von Netz­werk-Red­un­danz garan­tiert maxi­ma­le Betriebssicherheit.
  • Alle Details-Fader, Dreh­knöp­fe, Schal­ter, Anzei­gen, Dis­plays etc. sind sen­so­risch opti­mal gestaltet.
  • 2‑Spur-Record­ing auf USB-Speichermedium.
  • Mul­ti­track-Auf­nah­men kön­nen für vir­tu­el­le Sound­checks ver­wen­det wer­den, wenn der betref­fen­de Akteur nicht vor Ort ist.
  • Drei Slots für Mini-YGDAI-Kar­ten erlau­ben eine ein­fa­che I/​O‑Erweiterung und wei­te­re Signalverarbeitungsfunktionen.
  • Lake Pro­ces­sing kann über die Erwei­te­rungs­steck­plät­ze inte­griert werden.
  • Wei­te­re Leis­tungs­merk­ma­le: Edi­tier­ba­re Kanal­be­nen­nun­gen und ‑far­ben, benut­zer­de­fi­nier­te Tas­ten und Dreh­knöp­fe, 300 Sze­ne­da­ten-Spei­cher, Ein- und Aus­gangs-Delays, 16 DCA-Grup­pen, 5‑in/​5‑out GPI-Inter­face, zahl­rei­che Benut­zer­schlüs­sel­sets, und On Screen-Hilfe.
  • Sur­round-Sound Mixing und Moni­to­ring Ein­gangs­ka­nä­le: 72 Mono, 8 Stereo.
  • Fad­er­kon­fi­gu­ra­ti­on: 16 Fader lin­ke Fader­ein­heit, 8 Fader im Cen­tra­lo­gic-Bereich, 2 Fader für den Masterbereich.
  • Bus­se: 24 Mix-Bus, 8 Matrix-Bus (Input to Matrix ist möglich).
  • Maße (BxHxT): 1.053 x 299 x 667 mm
  • Gewicht: ca. 36,0 Kg

Yamaha CL5 - Digitalmischpult - Galerie.
Yama­ha CL5 – Digi­tal­misch­pult – Galerie.

Die CL-Digi­tal­kon­so­len von Yama­ha reprä­sen­tie­ren eine neue Stu­fe der Pro­dukt­ent­wick­lung. Sie haben meh­re­re Ver­bes­se­run­gen erhal­ten, geben dem Benut­zer aber trotz­dem ein Gefühl der Ver­traut­heit. Zudem zeich­nen sich die Kon­so­len durch einen unver­fälsch­ten Klang und prak­tisch unbe­grenz­te Mög­lich­kei­ten der Signal­ver­ar­bei­tung aus, die selbst den krea­tivs­ten Musi­kern und Ton­in­ge­nieu­ren reich­lich Spiel­raum für die Erfül­lung ihrer Ideen las­sen. Die CL-Serie ver­eint die füh­ren­den Live-Sound-Tech­no­lo­gien in ihrer aus­drucks­stärks­ten und zugleich pro­fes­sio­nells­ten Form.

Ein netz­werk­fä­hi­ges Misch­pult­sys­tem mit bei­spiel­lo­ser Ska­lier­bar­keit, Klang­qua­li­tät und fle­xi­bler Nutzung.

Güns­ti­ges Dry Hire – in Mün­chen, Bay­ern und für die Regio­nen DACH/​NL.

Category:  Tontechnik